Skip to content. | Skip to navigation

Sections
Personal tools
Log in
You are here: Home Produkte Bareos und Bacula® - die Netzwerk Backup Lösungen

Bareos und Bacula® - die Netzwerk Backup Lösungen

Bareos ist eine Open Source Netzwerk Backup Lösung mit Enterprise Subscription und Support

Bareos und Bacula

p-bareos Bareos ist eine Open-Source Datensicherungslösung für heteroge Umgebungen. Es ermöglicht Daten im einem heterogenen Netzwerk zu sichern, wiederherzustellen oder zu überprüfen. Bareos ist ein netzwerkfähiges Datensicherungsprogramm mit Client/Server-Architektur.

Bareos ist im Jahre 2010 als Fork von Bacula entstanden. Im April 2013 wurde das erste offizielle Release für viele Linux Distributionen und Windows veröffentlicht. Seit diesem Zeitpunkt gibt es auch eine 100% Open Source Subscription mit Support für Enterprise Kunden. Über die Subscription erhält der Kunde die Zusage, stets mit aktuellen und besonders qualitätsgeprüften Paketen versorgt zu werden. Besuchen Sie die Produktseite bareos.com oder kontaktieren Sie uns direkt.

Services und Support

Professioneller Service und Support für den Produktiveinsatz

Als Bareos Certified Partner kann dass IT Ihnen nun professionellen Support rund um Bareos anbieten. Für den Level 3 Support können wir auf die Spezialisten von Bareos zurückgreifen, um auch schwierige Probleme zu lösten. Weitere Informationen zu dem Subscription und Support Modell finden Sie auf bareos.com Sie uns! Falls Sie sich selber einlesen möchten, empfehlen wir das Bacula Buch von dass IT und Bareos Mitgründer Philipp Storz, erschienen bei Open Source Press.

Betriebssysteme

Bareos ist Multi-Plattform fähig

Bareos läuft auf folgenden Systemen:

  • Linux (Red Hat, SUSE, Debian/Ubuntu etc.)
  • Unix : Solaris, FreeBSD, MacOS X/Darwin, Tru64, OpenBSD Client, Irix Client
  • Windows Client (mit Unterstützung von VSS)

Medien

SCSI Tapes und Wechsler, Festplatten und DVD/CD-ROMS

Bareos arbeitet mit den meisten über SCSI angeschlossenen Bandlaufwerken und Wechslern zusammen. Eine Sicherung auf Festplatte ist natürlich ebenfalls möglich.

Eigenschaften

Verschlüsselung

Bareos unterstützt sowohl die verschlüsselte Datenübertragung, als auch die komplette Verschlüsselung der gesicherten Daten vom Backup-Klienten bis zum Medium.

Sicherung von Softwareprodukten: Datenbanken, Groupwareserver

offene Architektur - große Flexibilität

Bareos kann aufgrund der offenen Architektur so gut wie jedes Softwareprodukt sichern, welches eine Schnittstelle zur Sicherung anbietet. Bareos kann vor dem Sicherungslauf ein beliebiges Programm aufrufen, welches die zu sichernden Daten zur Verfügung stellt. Diese können im einfachsten Fall eine Sicherung in Dateien (Datenbank Dump) sein. Es ist jedoch auch möglich, Backupdaten direkt in eine named pipe zu schreiben und so die Daten sofort ohne Umwege über die Festplatten zu sichern.

Highlight der Bareos Version 12.4

Bareos hat als Ergänzung zu Bacula u.a. folgende Features:

  • Bandbreiten Limitierung (dieses Feature gab es knapp ein Jahr in der Bacula Community Version, wurde dann dort jedoch wieder entfernt)
  • LTO Hardware Verschlüsselung (ab LTO-4)
  • Native Unterstützung des NDMP Protokolls
  • Import / Export Funktion, um alle Medien eines Jobs aus einem Roboter zu exportieren
  • Installationspakete für den Windows Client Winbareos (die Bareos Clients sind kompatibel mit Bacula, so dass eine sanfte Migration möglich ist)
  • Vieles mehr, die komplette Liste steht hier: http://www.bareos.org/en/whats_new.html

Weitere Highlights

Accurate Backup

Bei den meisten Backup Programmen besteht das Problem, dass inkrementelle und differenzielle Sicherungen keine zwischenzeitlich gelöschten Dateien erkennen. Dadurch kann es passieren, dass bei einer Rücksicherung zwischenzeitlich gelöschte Dateien wiederhergestellt werden. Dieses Problem wird mittels Accurate Backup gelöst.

Copy Jobs - Disk to Disk to Tape

Hierdurch werden mehrstufige Backupkonzept ermöglicht, z.B. das kurzzeitige Backup auf Festplatten,verbunden mit einem längerfristigen sichern der Daten auf Bandlaufwerke. Dadurch werden die Vorteile von Band- und Festplattenlaufwerken verbunden, nämlich kurze und schnelle Zugriffszeit auf Festplatten mit günstiger, energiesparender und langzeitsicheren Speicherung auf Bänder.

Virtual Backups

Bei herkommlichen Backupkonzepten werden regelmäßige Vollbackups mit inkrementellen oder differentiellen Sicherungen kombiniert. Obwohl beim letzten inkrementellen Backup sämtliche zu diesem Zeitpunkt auf dem System befindlichen Daten im Backupsystem vorhanden sind (als Summe des letzten Vollbackups mit allen Inkrementellen Backups), werden bei der nächsten Vollsicherung sämtliche Daten erneut vom System gesichert. Mit Virtual Backups können aus den bekannten Daten (letztes Vollbackup und inkrementelle Sicherungen) wieder ein Vollbackup zusammengeführt werden, ohne nochmals eine Vollsicherung durchführen zu müssen.

Document Actions
Filed under: , ,